Kurzfristig wurde seitens der Diözese erlaubt, dass Maiandachten unter Beachtung der allgemeingültigen Hygienevorschriften wieder möglich sind. So konnte die KLB Rechtmehring ihre alljährliche traditionelle Maiandacht an Christi Himmelfahrt in Maria Hochhaus planen. Aus der geplanten Freiluftveranstaltung wurde wetterbedingt leider nichts.

Aber auch Maria Hochhaus ist nicht so klein, dass eine Durchführung nicht möglich gewesen wäre. Mit einer wunderbaren musikalischen Gestaltung mit Harfenmusik konnte man eine kleine feine Maiandacht feiern. Thema der Andacht war: „Möge das Leben bunt und farbig sein“. Etwas Licht, Freude und Farbe in den Alltag zu bringen, war unser Ziel.

Abwechselnd wurden die Texte und die musikalischen Beiträge vorgetragen. Schon im Buch Jesus Sirach heißt es: „Schau den Regenbogen an und preise seinen Schöpfer, denn überaus schon und herrlich ist er. Über den Himmelskreis erstreckt er sich in seiner Pracht, Gottes Hand hat ihn machtvoll ausgespannt.“ Im Regenbogen zeigt sich die Schönheit der Schöpfung.Der Regenbogen ist in der Bibel ein leuchtendes Zeichen dafür, dass Gott und Menschen miteinander verbunden sind.

Auf die verschiedenen Farben wurden eine Lobeshymne gehalten und die einzelnen Farben dargestellt und erklärt.

 

Farbe bekennen, zum Glauben stehen – das erfordert manchmal Mut. Wenn man jedoch im Alltag den Mut aufbringt und Farbe bekennt, etwas macht, wo andere wegsehen – dann kann sich etwas verändern, dann macht man Gottes Liebe erfahrbar und spürbar.

So konnten die Teilnehmer eine schöne und stimmungsvolle Andacht erleben und auch  die zeitliche Vorgabe konnte eingehalten werden.