Seit Sonntag ist aus dem Berufsbildungswerk Waldwinkel in Aschau am Inn die 17-jährige Alina Huber abgängig. Die Jugendliche wurde letztmalig gegen die Mittagszeit in der Einrichtung gesehen. Die Abwesenheit wurde gegen 16 Uhr bemerkt. Die Polizei bittet bei der Suche nach der Jugendlichen um Mithilfe.

 

Es deutet daraufhin, dass sich die Alina Huber in München befindet.
Letzte telefonische Kontaktaufnahme mit den Betreuern erfolgte am gestrigen Montag gegen 16 Uhr. Auch dabei gab die Alina an, dass sie sich in München aufhalten würde.
Alina Huber kam der mehrfachen Aufforderung, sich wieder in die Einrichtung zu begeben, nicht nach.

Die Vermisste ist zirka 165 Zentimeter groß, ist von schlanker Statur, hat kinnlange, blondierte Haare mit einem zirka zwei Zentimter langen dunkelblonden Haaransatz, mit einer lockigen bis struppigen Struktur. Sie spricht hochdeutsch mit einer bayerischen Färbung. Alina Huber ist vermutlich stark geschminkt. Über ihre aktuelle Bekleidung liegen derzeit keine näheren Erkenntnisse vor.

Bei Antreffen oder Sichtung der Alina Huber wird um Verständigung der nächstgelegenen Polizeidienststelle oder der Polizeiinspektion Waldkraiburg (Telefon 08638/9447-0) gebeten.