Kinder finden verdächtigen Gegenstand und alarmieren die Polizei

Alarm für die Polizeiinspektion Wasserburg: Kinder hatten in einem Gebüsch einen Gegenstand entdeckt, bei dem es sich nach ihrer Einschätzung um eine Handgranate handelte. Man verständigte die Polizei.Es konnte zum Glück schnell Entwarnung gegeben werden: Die Beamten der hiesigen Polizei konnten den mutmaßlichen Sprengsatz schnell als ein entsorgtes Feuerzeug identifizieren.

 

Beim Auffinden eines vermeintlichen Sprengsatzes sollte dieser grundsätzlich nicht berührt und die Polizei verständigt werden. Des weiteren gilt es, immer den größtmöglichen Abstand zu wahren. Gegebenenfalls sollten andere Personen im Umfeld auf die Gefahr hingewiesen werden, so die Wasserburger Polizei.